Post-Covid

Langzeitfolgen nach einer Corona-Infektion

In meiner Praxis habe ich die Beobachtung gemacht, dass viele Menschen, die eine Corona-Infektion überstanden haben, oft Wochen und Monate nach der eigentlichen Erkrankung über verschiedene, anhaltende Beschwerden klagen. Auch bei milderen Corona-Verläufen werden Langzeitfolgen beobachtet.

Die Patienten fühlen sich nicht leistungsfähig, klagen über Müdigkeit und Schwäche, Kopfschmerzen, Schwindel und Schläfrigkeit. Hauterscheinungen, Geruchs- und Geschmacksverlust, anhaltende Atemprobleme und neurologische Beschwerden wie Verminderung der Konzentrations- und Merkfähigkeit oder Wortfindungsstörungen zählen ebenso zu den Langzeitfolgen.

Diese Langzeitfolgen wirken sich nicht nur auf die körperliche Gesundheit aus. Sie hinterlassen auch psychisch ihre Spuren. Betroffene berichten von einer stark eingeschränkten Funktionsfähigkeit und Lebensqualität.

Wie häufig Langzeitfolgen auftreten, kann aktuell noch nicht zuverlässig abgeschätzt werden (Quelle: RKI, Gesundheitliche Langzeitfolgen, Stand 23.07.2021).

Was versteht man unter Long-Covid bzw. Post Covid?

Der Begriff „Long Covid“ beschreibt die sehr unterschiedlichen und individuell verschiedenen Langzeitfolgen einer Covid-19 Erkrankung. Meiner Meinung nach ist dieser Begriff jedoch missverständlich formuliert. Denn wir sprechen über die Langzeitfolgen nach einer abgeschlossenen Infektion und nicht über eine lang-anhaltende Covid-Erkrankung. Aus diesem Grund verwende ich auch gezielt den Begriff „Post-Covid“ zur Unterscheidung und beziehe mich auf Folgesymptome nach einer durchgestandenen Infektionserkrankung.

Behandlung durch Heilpraktiker

Nach dem Infektionsschutzgesetz dürfen Infektionskrankheiten, welche im Infektionsschutzgesetz genannt werden, sowie sexuell übertragbare Erkrankungen ausschließlich von Ärzten festgestellt und behandelt werden.

Ist die Corona-Infektionskrankheit durchgestanden und der Patient nicht mehr ansteckend, spricht man von „genesen“. Genesen ist jedoch nicht gleichzusetzen mit gesund.

Sobald Sie als genesen und nicht mehr ansteckend gelten, ist eine ergänzende Behandlung von Post-Covid/Covid-Langzeitfolgen in meiner Naturheilpraxis möglich.

Aus Sorgfaltsgründen ist vor Aufnahme der Behandlung in meiner Naturheilpraxis ein Antigen-Schnelltest oder ein PCR-Test nötig. Da die Ansteckungszeit nach wie vor nicht vollständig und einheitlich geklärt wurde, gibt es hierzu immer noch unterschiedliche Informationen. Bitte haben Sie somit Verständnis, dass ich eine Bestätigung benötige, um eine weitere Verbreitung von Corona und eine Ansteckung anderer Patienten auszuschließen.

Den Therapieansatz für Covid-Langzeitfolgen erstelle ich für Sie ganz individuell – genauso individuell, wie Ihre Beschwerden eben sind.

Gerne berate ich Sie hierzu in einem persönlichen Gespräch.