Gruppenaufstellung

Aufstellungsarbeit in der Gruppe
Ursachen aufdeckend & lösungsorientiert

Die Aufstellungsarbeit in der Gruppe ist ein Verfahren, bei dem die Teilnehmer aus der Gruppe stellvertretend für unsere inneren Anteile (Gefühle, Gedanken, bestimmte Verhaltensmuster) oder als Stellvertreter für Personen ausgewählt werden, die sie im Praxisraum repräsentativ aufstellen. Eine Stellvertretung einer Person könnte beispielsweise eine nahestehende Person sein – Mutter, Vater, Geschwister, Vorgesetzte oder Arbeitskollegen, die bei uns immer wieder bestimmte Gefühle triggern. Dabei handelt es sich nicht um Rollenspiele.

Die Stellvertreter sollen dabei unterstützen, den Zusammenhang von beispielsweise seelischen und körperlichen Zuständen oder das Geflecht wechselseitiger Abhängigkeiten darzustellen. Unbewusste Bewegungen im System der Seele und Dynamiken sollen sichtbar gemacht werden.

Mit Hilfe der Stellvertreter soll ein “Blick von außen” ermöglicht werden, da man selbst in der Regel an der Aufstellung nicht teilnimmt, sondern das Geschehnis von außen als eine Art “Zuschauer” betrachtet. Als Zuschauer hat man somit alles gleichzeitig im Blick und die Möglichkeit, die Situation oder das Thema auf eine andere Art wahrzunehmen und so zu einer Erkenntnis zu kommen.

Auch als Stellvertreter kann man für sich selbst etwas aus jeder Aufstellungsarbeit mitnehmen. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass man meist Stellvertreter-Rollen bekommt, die in gewisser Weise auch etwas mit einem selbst zu tun haben.

Die Frage, warum Stellvertreter (also oft auch fremde Personen) in ihren Stellvertreter-Rollen auf einmal unbekannte Gefühle wahrnehmen, lachen oder weinen müssen, ist immer noch ungeklärt und kann wissenschaftlich auch nicht belegt werden. In Aufstellungen erlebe ich auch immer wieder, dass ein Stellvertreter bestimmte Sätze sagt, die einer bestimmten Peron aus dem System (z. B. Familiensystem) des Aufstellenden ganz klar zugeordnet werden kann.

Für diese ungeklärten Phänomene gibt es lediglich verschiedene Ansätze für eine Erklärung: das morphogenetische Feld, die Quantenphysik oder Spiegelneuronen aus der Gehirnforschung.

Ablauf der Aufstellung in der Gruppe

Vorgespräch

In einem kurzen Vorgespräch besprechen wir, was Ihr Thema ist und worum es für Sie geht. Ihr Anliegen wird definiert.

Stellvertreter auswählen

Nachdem entschieden worden ist, welche Anteile oder Personen für die Aufstellung wichtig sind, werden Stellvertreter ausgesucht.

Positionieren der Stellvertreter

Die Stellvertreter stellen sich intuitiv im Raum auf, spüren in ihre Rolle rein und nehmen wahr.

Ziel

Durch die Aufstellung sollen Ursachen und Zusämmenhänge Ihres Themas aufgedeckt und neue Erkenntnisse, Wege und Lösungen für Ihren eigenen Prozess aufgezeigt werden.

Sie als Aufsteller

können während der Aufstellungsarbeit mit den Stellvertretern das ganze Geschehen vom Rand aus beobachten und Fragen stellen.

Arbeit mit den Stellvertretern

Nun spreche und arbeite ich mit jedem einzelnen Stellvertreter in seiner Rolle.
Ziel ist es einen Zustand bzw. eine Lösung zu finden, in der sich Alle Anteile/Personen sicher fühlen.

Nach jeder Aufstellungsarbeit machen wir eine kleine Pause.

Die Dauer einer Aufstellungsarbeit hängt vom Thema/Anliegen/Problematik ab, meist sind dies für ein Aufstellungsthema zwischen 60 und max. 90 Minuten.

In der Gruppe sind wir beim DU.

Verschwiegenheit: Die Gruppe soll einen gerade für die Arbeit mit tiefgehenden, unbewussten Themen oder Seelenthemen wichtigen sicheren Ort darstellen. Somit sind alle Informationen über die Teilnehmer und deren Anliegen in der Gruppe absolut vertraulich zu behandeln und nicht an Andere/Dritte weiterzugeben. Mit deiner Teilnahme erklärst du dich zur Verschwiegenheit einverstanden.

Termine

Samstag 26. September 2020
Sonntag 18. Oktober 2020
Samstag 14. November 2020
Sonntag 13. Dezember 2020

Zeiten

Beginn ist jeweils um 10:00 Uhr

Teilnahme mit eigenem Thema zum Aufstellen: 85,- Euro (inkl. MwSt.)
Teilnahme als Stellvertreter: 45,- Euro  (inkl. MwSt.)
Im Preis enthalten sind zudem Kaffee, Getränke und Snacks.

Die Bezahlung erfolgt direkt vor Ort in der Praxis per Bankkartenzahlung.

Die Gruppenaufstellung findet in meinen Praxisräumen in Ichenhausen-Hochwang statt.

Die Aufstellungen finden in kleinen Gruppen in geschütztem Rahmen statt:
Mindestens 4 Teilnehmer, maximal 8 Teilnehmer pro Aufstellungsworkshop.

Die Aufstellungsgruppe ist eine offene Gruppe.

Auch Schnuppern ist möglich, um die Aufstellungsarbeit erst einmal kennenzulernen.

Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.

Die Gruppenaufstellung stellt keine Therapie dar. Aufstellungen ersetzen auch keine Therapie. In der Gruppenaufstellung werden keine Diagnosen gestellt und keine Krankheiten oder psychischen Störungen behandelt.

Selbstverständlich stehe ich Ihnen zwischen den Aufstellungsterminen auch für Einzeltermine in meiner Praxis in der Kötzer Straße 26 in Ichenhausen-Hochwang zur Verfügung.

Sie haben Interesse an einer Gruppenaufstellung?

Wenn Sie weitere Fragen zu einer Gruppenaufstellung haben, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.
Ich freue mich auf Sie!